Leckere Vegane Spekulatius – Backen ohne Ei, Milch und Zucker

NancyRezepte, WeihnachtenHinterlasse einen Kommentar

This page is also available in: English (Englisch)

Vegan Backen zu Weihnachten? Mit Kindern? Geht das?

Ja! Absolut! Auch oder gerade zu Weihnachten ist veganes Backen einfach und ohne großen Aufwand möglich. Vegane Plätzchen oder vegane Kuchenrezepte lassen sich oft durch einfaches Ersetzen von Milch und Eiern leicht umsetzen.

Dieses Jahr wollte ich nun endlich einmal selbst vegane Spekulatius backen. Es musste kindertauglich, vegan und „gesund“ sein.

Ich habe mir dazu ein paar originale Spekulatius Rezepte heraus gesucht und mit veganen Rezepten verglichen. Daraus habe ich mir mein ganz persönliches veganes Backrezept abgeleitet.

Das Veganifizieren von Plätzchenrezepten ist aber wie gesagt, oft recht simple. Hier musst Du einfach mutig sein und ausprobieren! Weihnachtsplätzchen backe ich schon seit Jahren vegan und habe z.B. das Ei oft einfach ohne Ersatz weggelassen.

Milch lässt sich in weihnachtlichen Rezepten meist super durch eine pflanzliche Variante ersetzen. Eier können, je nach ihrer Funktion, auch oft bedenkenlos durch Flüssigkeiten, Apfelmuß, Bananen oder einem Eiersatz aus Leinsamen und Wasser ersetzt werden.

Außerdem verzichten wir so gut es geht auf raffinierten Zucker, daher verwende ich im Rezept eine Mischung aus Kokosblütenzucker und Birkenzucker. Interessant wäre es, das ganze mal mit Datteln auszuprobieren…

Behalte dabei im Hinterkopf, dass unsere Vorfahren auch nicht immer alle Zutaten zur Hand hatte und in Zeiten der Not erfinderisch wurden. Auf dieses Wissen können wir nun wieder zurückgreifen.

Da ich meinem Sohn diese Woche für ein großes Frühstücksfest in der KiTa etwas mitgeben wollte, war das der ideale Zeitpunkt das Rezept auch gleich auszuprobieren. Und damit Du auch etwas davon hast, teile ich das Rezept von Herzen gern mit Dir!

Schöne Tragetücher kaufen bei Amazon

Vegane Spekulatius

Zubereitungszeit

10 Minuten Vorbereitung, 30 Ruhezeit für den Teig

Backzeit

8-10 Minuten 

Total: 40 Minuten + Zeit für das Ausstechen

Zutaten für 3-4 Backbleche

  • 500g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 100g gemahlene Mandeln (optional)
  • 200g pflanzliche Margarine (z.B. Alsan bio)
  • 200g Zuckeralternative (z.B. 100g Kokosblütenzuckern + 100g Birkenzuckern/Xylit)
  • 1 Msp Vanille
  • 1 ordentliche Prise Salz
  • 1 Päckchen oder 5 EL Spekulatiusgewürz
  • 5 EL pflanzliche Milch (z.B. Mandelmilch)
  • 2 Esslöffel ungesüßtes Apfelmark

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen.
  2. Pflanzliche Milch, Apfelmark und die Margarine hinzufügen und mit einer Küchenmaschine (Flachrührer), oder mit einem Handmixer (Knethaken), oder mit den Händen gut verkneten. Mit den Händen habe ich gute Erfahrungen gemacht.
  3. Den Ofen auf 175° Ober-und Unterhitze vorheizen.
  4. Den Spekulatius Teig für min. 30 min im Kühkschrank ruhen lassen.
  5. Anschließend den Teig noch mal durchkneten. Ggf. vorher noch etwas aufwärmen lassen.
  6. Deine Arbeitsplatte ein wenig mit Mehl bestäuben, den Teig gleichmäßig ausrollen und mit Keks- oder Plätzchenformen Deiner Wahl ausstechen.
  7. Wenn Du z.B. Keksstempel hast, kannst Du sie noch nach Belieben verzieren.
  8. Ca. 8-10 min im Ofen backen und gut abkühlen lassen.

Ich hoffe Dir schmecken die Spekulatius! Meine Familie, die Kinder und die Erzieherinnen in unserer KiTa waren sehr zufrieden und haben nichts übrig gelassen.

Viel Spaß beim Backen!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.